Nominierungen

Franz-Tumler-Literaturpreis 2017

für zeitgenössische deutschsprachige Debütromane

  • DABIĆ Mascha: Reibungsverluste. Wien: Edition Atelier 2017
    nominiert von DANIELA STRIGL
    tl_files/tumler/images/finalisten/2017/Dabic_Reibungsverluste_Cover_2D.jpg

 

  • KÁLNAY Juliana: Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens. Berlin: Klaus Wagenbach Verlag 2017
    nominiert von KURT LANTHALER
    tl_files/tumler/images/finalisten/2017/Kalnay-Cover.jpg

 

  • LOHSE Stephan: Ein fauler Gott. Frankfurt a. M.: Suhrkamp/Insel 2017
    nominiert von ELKE HEINEMANN
    tl_files/tumler/images/finalisten/2017/Lohse Cover.jpg

 

  • WEBER Julia: Immer ist alles schön. Zürich: Limmat 2017
    nominiert von MANFRED PAPST
    tl_files/tumler/images/finalisten/2017/Weber.jpg

 

  • ZARNEGIN Kathy: Chaya. Frankfurt a.M.: Weissbooks 2017
    nominiert von GERHARD RUISS
    tl_files/tumler/images/finalisten/2017/Zarnegin_Buchcover.jpg

 

Der 6. Franz-Tumler-Literaturpreis wird am 14. und 15. September 2017 in Laas im Vinschgau/Südtirol ausgetragen, die Jury wird an eine der fünf nominierten Autorinnen den mit 8000 Euro dotierten Preis vergeben.